Gefälschte Rezensionen: Spiel und Entwickler von Steam verbannt

3. Februar 2017, 10:06
12 Postings

Valve greift bei gefälschten Spielbewertungen zu "Platformica" durch

Um die Nutzergemeinschaft vor falschen Rezensionen zu schützen, musste Valve in einem weiteren Fall durchgreifen: Nachdem ein Entwickler mit unterschiedlichen Accounts positive Rezensionen zu seinem Spiel "Platformica" geschrieben hatte, wurden seine Games sowie er selbst von Steam verwiesen. Außerdem habe er auch Nutzer sperren lassen, die Bugs im Spiel nachgewiesen haben, berichtet die Seite Gamestar.

Der Beschuldigte zeigt sich inzwischen einsichtig und bereut seine Tat. "Ja, ich habe im Oktober 2016 tatsächlich ein paar Reviews für Platformica verfasst.", schreibt der Entwickler dazu auf Steam. "Ich habe es verdient." Zwei Jahre habe er an drei Spielen gearbeitet, die nun innerhalb eines halben Tages entfernt wurden.

Keine Gnade von Seiten Valves

Valve äußerte sich ebenfalls zu dem Vorfall: "Der Entwickler scheint mehrere Steam-Accounts dazu verwendet zu haben, um positive Rezensionen für sein eigenes Spiel zu verfassen. Das ist ein klarer Verstoß gegen unsere Review-Richtlinien, die wir sehr ernst nehmen. Aus diesem Grund beenden wir unsere Geschäftsbeziehung mit Lunyov Artem Pavlovych und entfernen dieses Spiel aus dem Verkauf."

Erst vor kurzem wurde ein ähnlicher Fall bekannt, in dem die Entwickler des Spiels "Art of Stealth" ihre Bewertungen mit eigens positiv verfassten Rezensionen verfälschten, woraufhin Valve auch dort hart durchgriff. (rhe, 3.2.2017)

  • Artikelbild
    bild: platformica
  • Artikelbild
    bild: platformica
  • Artikelbild
    bild: platformica
  • Artikelbild
    bild: platformica
Share if you care.