Tabakkonsum zum Jahresende 2016 stark rückläufig

2. Februar 2017, 11:55
70 Postings

Trafikanten bleiben im Schnitt 55 Cent je Packung – Nur ein Prozent des Zigarettenverkaufs entfiel auf E-Zigaretten

Wien – Der Tabakkonsum ging 2016 leicht zurück und gab zum Jahresende deutlich nach. Auch für heuer wird ein leicht rückläufiger Verkauf in den Trafiken erwartet. Die Schließungswelle bei den Trafiken ist abgeschlossen, im Vorjahr sank die Zahl um 24 auf 2.434. "Die gesundheitspolitischen Maßnahmen haben sich auf den Tabakwarenmarkt ausgewirkt", so Hannes Hofer, Chef der Monopolverwaltung.

Im Vorjahr wurden Tabakwaren im Wert von 3,057 Mrd. Euro verkauft. An sich ein Zuwachs von 0,9 Prozent. Bereinigt um die Teuerung von 2,5 Prozent ergibt sich aber eine Mengenreduktion von 1,6 Prozent. Im 4. Quartal ging der Absatz sogar um 6,5 Prozent zurück. Im heurigen Jänner waren die Zahlen aber wieder auf Vorjahresniveau, erklärte Hofer am Donnerstag vor Journalisten.

Erträge stark gesunken

Die Erträge der Trafiken sind im Vorjahr von 299 auf 295 Mio. Euro gesunken. Eine Zigarettenpackung kostete 2016 im Schnitt 4,59 Euro. Davon entfielen 3,56 Euro auf Steuern und von der verbliebenden Spanne von 1,03 Euro bleiben dann dem Trafikanten 55 Cent je Packerl.

Nach wie vor sind Trafiken wichtige Arbeitsstätten für Menschen mit Beeinträchtigung. 2016 wurden 57 Verkaufsstellen neu an sie vergeben. Auch in Zukunft sollen alle neu vergebenen Trafiken mit Behinderten nachbesetzt werden – sofern es nicht gesetzliche Ansprüche von Angehörigen gibt.

Auswirkungen von Schockbildern unklar

Welche Rolle die im Mai 2016 eingeführten Schockbilder auf den "Tschickpackerln" beim rückläufigen Verkauf hatten, lässt sich laut Hofer schwer sagen. Unmittelbar sei kein Rückgang feststellbar gewesen, das könne aber auch daran liegen, dass sich die Trafikanten im Vorfeld schon kräftig mit Packungen ohne Schockbilder eingedeckt haben.

Einen geringen Anteil am Tabakgeschäft haben E-Zigaretten. Sie machten im Vorjahr einen Umsatz von 30 bis 40 Mio. Euro auf – bei einem Gesamtumsatz von über drei Milliarden Euro. (APA, 2.2.2017)

  • Die Zigarette bleibt offenbar immer öfter für immer ausgedämpft, der Tabakkonsum geht in Österreich zurück.
    foto: ap/remy de la mauviniere

    Die Zigarette bleibt offenbar immer öfter für immer ausgedämpft, der Tabakkonsum geht in Österreich zurück.

    Share if you care.