Wohnpolitische Kompetenzverteilung unter der Lupe

2. Februar 2017, 11:22
1 Posting

Am 23. Februar diskutieren Expertinnen und Experten über das "Spannungsfeld" zwischen Bund, Ländern und Gemeinden

Das 57. Wohnsymposium von STANDARD und "Wohnen Plus" beschäftigt sich mit den Kompetenzen für die Wohnpolitik. "Zentral, regional oder kommunal", so lautet der Titel der Veranstaltung am 23. Februar 2017 in der Sky Conference der RZB in Wien. Den Einstieg ins Thema liefert Michael Holoubek, Professor für Österreichisches und Europäisches Öffentliches Recht an der WU Wien.

Fachlichen Input steuern dann Karoline Mitterer, Finanzexpertin im Zentrum für Verwaltungsforschung – KDZ, Christian Aulinger, Präsident der Bundes-Architektenkammer, und Michael Getzner vom Department für Raumplanung der TU Wien bei. Von ihren praktischen Erfahrungen mit der Thematik werden Gemeinnützigen-Obmann Karl Wurm, wvg-Geschäftsführer Jörg Wippel und Gedesag-Vorstandsdirektor Alfred Graf berichten.

Die politische Debatte im Anschluss an die Tischgespräche werden SPÖ-Nationalrat Josef Muchitsch, die Salzburger Landeshauptmannstellvertreterin Astrid Rössler (Grüne) und der Bürgermeister der Stadtgemeinde Eferding, Severin Mair (ÖVP), bestreiten. Eine (kostenpflichtige) Anmeldung ist unbedingt nötig, Details siehe Link. (red, 2.2.2017)

Share if you care.