Infineon wuchs im Weihnachtsquartal stärker als gedacht

    2. Februar 2017, 08:57
    1 Posting

    6 Prozent mehr Umsatz

    Der deutsche Halbleiterkonzern Infineon ist in sein neues Geschäftsjahr 2016/17 besser gestartet als erwartet. Der Umsatz legte im Weihnachtsquartal zu auf 1,645 Mrd. Euro, das sind knapp sechs Prozent mehr als vor Jahresfrist, wie der Konzern am Donnerstag in Neubiberg bei München mitteilte.

    Erwartungen auch bei Nettogewinn übertroffen

    Das Segmentergebnis kletterte um fast zwölf Prozent auf 246 Mio. Euro. Auch beim Nettogewinn übertraf Infineon im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 mit 161 (152) Mio. Euro die Erwartungen der Analysten.

    "Wir sind gut in das neue Geschäftsjahr gestartet", sagte Vorstandschef Reinhard Ploss. "Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal fielen besser aus als erwartet." Besonders kräftig sei die Nachfrage nach Komponenten für Automobilelektronik und Leistungstransistoren gewesen. In den kommenden Monaten sei weiteres Wachstum zu erwarten, sagte Ploss weiter. "Wir bekräftigen unsere Prognose für das laufende Geschäftsjahr: mehr Umsatz, Ergebnis und Marge."

    Die Tochtergesellschaft Infineon Österreich hat den Hauptsitz in Villach und beschäftigt in ganz Österreich rund 3.500 Mitarbeiter in Produktion, Forschung und Entwicklung. (APA/Reuters, 2.2.2017)

    Share if you care.