Arbeiter ging im Wiener Donaukanal unter

1. Februar 2017, 15:49
7 Postings

Suche bisher erfolglos – Stürzte offenbar von Baggerschiff – Zeuge warf ihm noch Seil zu

Wien – Ein Arbeiter ist Dienstagfrüh offenbar von einem Baggerschiff in den Wiener Donaukanal gestürzt und untergegangen. Ein Zeuge versuchte noch vergeblich, ihn mit Hilfe eines Seils aus dem Wasser zu retten. Die Suche nach dem 39-Jährigen blieb bisher erfolglos, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Der Unfall passierte kurz nach 6.00 Uhr auf Höhe der Schüttelstraße 11. Der Baggerfahrer entdeckte den Mann zwischen Donaukanalwand und Bagger im Wasser. Er warf ihm ein Seil zu und wollte ihn herausziehen. Als der 39-Jährige danach griff, ging er unter. Der Mann verständigte die Einsatzkräfte.

Der Kapitän des Baggerschiffs gab an, dass ein 39-jähriges Besatzungsmitglied abgängig sei. Der See- und Stromdienst sowie die Feuerwehr suchten den Bereich mit Booten ab. Es habe jedoch keinen konkreten Hinweis auf eine Person an einem bestimmten Ort gegeben, weshalb die Taucher nicht zum Einsatz kamen, berichtete Feuerwehrsprecher Michael Wagner. (APA, 1.2.2017)

    Share if you care.