Super Bowl: Preis für Werbespots hat sich in zehn Jahren verdoppelt

2. Februar 2017, 13:26
2 Postings

Ein 30-sekündiger Werbespot kostet im NFL-Finale mehr als fünf Millionen Dollar

Wien – Am Sonntag findet in den USA das Sportereignis schlechthin statt: die Super Bowl. Sie lockt allein in den USA mehr als 100 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Weltweit dürften noch einige Millionen dazukommen. Die Halbzeitshows sind dabei ebenso legendär wie die Spiele selbst und locken Stars wie Beyoncé, Coldplay und in diesem Jahr Lady Gaga auf die Bühne.

Wer sich mit einem Werbespot in die Show einkaufen will, muss dem übertragenden US-Sender das teuer bezahlen. Vor zehn Jahren kostete ein 30-sekündiger Werbespot noch 2,4 Millionen Dollar, wie die Grafik von Statista zeigt. Seitdem hat sich der Preis mehr als verdoppelt.

In diesem Jahr liegt er laut Medienberichten bei mehr als fünf Millionen Dollar. Geleistet haben sich das in diesem Jahr unter anderen die Biermarke Anheuser-Busch (US-Budweiser), der Webseitenanbieter wix.com und diverse Autohersteller. (red, Statista, 2.2.2017)

Share if you care.