Promotion - entgeltliche Einschaltung

Digitalisierung der Arbeitswelt

4. Februar 2017, 00:00

Der digitale Wandel des privaten und beruflichen Alltags eröffnet Energieunternehmen neue Chancen und Möglichkeiten in zentralen Geschäftsbereichen.

Die Kelag – österreichweit erfolgreich in den Geschäftsfeldern Strom, Gas und Wärme – nutzt technische Innovationen für ihre Kunden und den wirtschaftlichen Erfolg. "Wir bieten unseren Kunden Online-Produkte, natürlich auch für mobile Anwendungen, wickeln Abläufe mit unseren Kunden elektronisch ab und betreiben einen Web-Shop mit attraktiven Angeboten", erläutert Michaela Sapetschnig, Personal-chefin der Kelag. Jüngstes Großprojekt im Unternehmen ist Smart Metering, das Tochterunternehmen KNG-Kärnten Netz GmbH beginnt im Frühling mit der flächendeckenden Installation der elektronischen Stromzähler. Damit sind weitere digitale Herausforderungen verbunden.

Innovationsmanagement: motivierte Beschäftigte, flexible Strukturen
Die neuen digitalen Aufgabenstellungen können die Kelag und ihre Tochtergesellschaften nur mit qualifizierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und in flexiblen Strukturen bewältigen. "Besonders gefordert sind unsere Beschäftigten in der IT, aber auch im Vertrieb, im Innovationsmanagement und im HR-Bereich", betont Sapetschnig. "Es geht um neue Produkte, Anwendungen, Abläufe und Prozesse, um wachsende Datenmengen und strengere Sicherheitsanforderungen. Gleichzeitig brauchen wir im Unternehmen Kreativität und schaffen Raum und Zeit für gestalterisches Talent."

Der digitale Wandel verändert alle Unternehmensbereiche. Deswegen ist es notwendig, die digitalen Kompetenzen der gesamten Belegschaft weiterzuentwickeln, für frischen Wind zu sorgen und für die neuen Herausforderungen auch neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Unternehmen zu holen. Kelag-Personalchefin Sapetschnig: "Das ist ein spannender Weg für uns alle!"

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Weitere Informationen finden Sie unter www.kelag.at

Eine Information der Kelag. Entgeltliche Einschaltung

  • Michaela Sapetschnig, Personalchefin der KelagFoto: Kelag

    Michaela Sapetschnig, Personalchefin der Kelag
    Foto: Kelag

    Share if you care.