Änderungen am News Feed: Wie Facebook Fake News verstecken will

1. Februar 2017, 10:14
7 Postings

Authentische Inhalte sollen erkannt und besser gereiht werden

Facebook hat wieder am Newsfeed herumhantiert. Das Unternehmen will seinen Nutzern "mehr authentische und aktuellere Geschichten" anzeigen. Damit sollen Fake News und Clickbait zurückgedrängt werden, die zuletzt der Politik zunehmend Kopfzerbrechen bereitet haben.

Authentische Inhalte werden besser gereiht

In einem Blogeintrag erklärt Facebook, wie das gelingen soll: So sollen "neue Signale" herangezogen werden, um authentische Inhalte zu erkennen und besser zu reihen. Feedback aus der Community habe gezeigt, dass Nutzer "echte" Inhalte gegenüber "irreführenden, sensationsheischenden und Spam" vorziehen, so das Unternehmen. Um authentische Inhalte zu erkennen, wurden mehrere Seiten kategorisiert.

So wurde beispielsweise analysiert, ob eine Seite Nutzer oft auffordert, ihre Postings zu "liken" und zu teilen oder ob Inhalte dieser Seite von vielen Nutzern ausgeblendet werden. Basierend auf den Postings dieser Seiten wurde ein Modell erarbeitet, das Inhalte anderer Seiten nun nach diesen Kriterien bewertet. Als authentisch identifizierte Postings werden im News Feed nun weiter oben angezeigt.

Trends in Echtzeit erkennen

Zum anderen setzt das Unternehmen eine neue Methode ein, um in Echtzeit bewerten zu können, ob ein aktuelles Posting für einen bestimmten Nutzer relevant ist und ihm daher eher angezeigt werden soll als anderes. Facebook analysiert dazu, ob viele Nutzer mit einem Posting interagieren, und zeigt solche Inhalte dann schneller und prominenter im Feed an.

Zur Erinnerung: Der News Feed lässt sich auf zwei Arten sortieren. Bei "neuesten Meldungen" werden die aktuellsten Postings zuerst angezeigt. Diese Einstellung kann aber nur temporär gewählt werden. Nach einiger Zeit wechselt Facebook automatisch wieder zur Standardanzeige der "Top-Meldungen". Hier wählen Facebooks Algorithmen aus, was für den Nutzer relevant sein könnte. (br, 1.2.2017)

  • Facebook will authentische Inhalte besser erkennen und im News Feed weiter oben reihen.
    foto: reuters/brendan mcdermid

    Facebook will authentische Inhalte besser erkennen und im News Feed weiter oben reihen.

    Share if you care.