Maler und Anstreifer: Auf eine Wurst mit dem Künstler Daniel Richter

1. Februar 2017, 12:00
4 Postings

"Nicht nur die anderen sind miese, opportunistische, raffgierige Schweine": Daniel Richter ist das, was man einen Maler-Star nennt. Erstmals stellte er jetzt in Wien aus. Der deutsche Künstler im Gespräch mit Stephan Hilpold über Wiener Neid, verkalkte Malerei und seine kaputten Fingernägel.

Weiters am Freitag im RONDO:

  • Märzen, Pale Ale oder Sout? Wer sich weder an Namen noch an Normen halten will, braut sein eigenes Bier. Alex Stranig hat beobachtet: Die Home-Brewing-Szene wächst und zeigt, dass Bierbrauen keine Wissenschaft ist.

  • Aspen war ein Hippie-Nest, heute gehört der Skiort in Colorado zu den teuersten Städten der USA. Doch auch weniger Begüterte wollen sich die liberale Atmosphäre in den Bergen leisten, meint Autor Frederik Jötten.

  • Yoga ist eine Variante von Bewegung, die fit und gesund macht. Doch niemand sollte sich auf dem blanken Boden ertüchtigen müssen. Mit der richtigen Unterlage fallen viele Übungen leichter – Karin Pollack hat getestet.

  • Artikelbild
    foto: irina gavrich
Share if you care.