Grippewelle flacht ab: 13.000 Neuerkrankungen in Wien

31. Jänner 2017, 16:09
5 Postings

In Wien und Graz war laut Hochrechnungen ein leichter Rückgang zu verzeichnen

Wien – Die Zahl der Neuerkrankungen an Influenza und grippalen Infekten in Wien ist im Wochenvergleich praktisch stabil geblieben. In der Vorwoche kamen 13.000 Fälle an "echter" Virus-Grippe und an grippalen Infekten hinzu, berichtete die MA 15 am Dienstag. Das waren laut den Hochrechnungen 600 Erkrankte weniger als zuletzt.

Ihren Höhepunkt hatte die aktuelle Grippewelle den übermittelten Daten zufolge zu Beginn des Jahres. In der ersten Kalenderwoche wurden in Wien 19.700 Neuerkrankungen gemeldet. Aktiv sind vor allem A(H3N2)-Viren.

Auch in Graz, wo ebenfalls ein Influenza-Monitoring besteht, ging die Zahl der Neuerkrankungen weiter zurück. In der Vorwoche gab es rund 3.100 Neuerkrankungen, nach zuvor 3.300 Fällen. (APA, 31.1.2017)

  • Neuerkrankungen im zeitlichen Verlauf.
    grafik: apa

    Neuerkrankungen im zeitlichen Verlauf.

Share if you care.