Houthi-Rebellen griffen saudische Fregatte an

31. Jänner 2017, 15:39
31 Postings

Zwei Besatzungsmitglieder getötet

Sanaa – Die Houthi-Rebellen im Jemen haben eine saudische Fregatte vor der Westküste des Bürgerkriegslandes angegriffen und zwei Besatzungsmitglieder getötet. Weitere drei Menschen auf dem Kriegsschiff seien verletzt worden, berichtete die staatliche saudische Nachrichtenagentur Spa in der Nacht zum Dienstag. Demnach attackierten drei Boote mit Selbstmordattentätern das Schiff.

Die Houthi-Rebellen sprachen über ihre Nachrichtenagentur Saba hingegen von einer Lenkrakete, die von ihnen auf das Schiff abgefeuert worden sei. Ein verwackeltes Video eines TV-Kanals, der den Rebellen nahesteht, soll die Attacke zeigen. Auf den Aufnahmen ist eine große Explosion zu sehen. Woher diese stammte, war zunächst nicht auszumachen.

Die schiitischen Houthis kämpfen in einem bereits mehr als zwei Jahre andauernden Bürgerkrieg gegen die international anerkannte sunnitische Regierung des Landes. Eine saudisch geführte Militärkoalition unterstützt diese und fliegt Angriffe auf Houthi-Stellungen.

Bereits im Oktober war ein Schiff der US-Navy mehrfach aus einem von den Houthis kontrollierten Gebiet mit Raketen beschossen, aber nicht getroffen worden. Die USA hatten die Aufständischen daraufhin erstmals direkt angegriffen und Radaranlagen zerstört. (APA, 31.1.2017)

  • Die Houthi-Rebellen veröffentlichten ein Video, das den Angriff zeigen soll.
    foto: reuters/2017. al-masirah

    Die Houthi-Rebellen veröffentlichten ein Video, das den Angriff zeigen soll.

Share if you care.