Tote Teenager: Kohlenmonoxidvergiftung nach Party

31. Jänner 2017, 14:58
27 Postings

Ein Holzofen in der Gartenlaube dürfte den sechs Jugendlichen in Bayern zum Verhängnis geworden sein

Würzburg – Die sechs in einer Gartenlaube in Arnstein in Bayern tot aufgefundenen Jugendlichen sind an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben. Das teilte das Polizeipräsidium Würzburg am Dienstag mit.

Die Jugendlichen im Alter von 18 und 19 Jahren hatten am Samstagabend eine Party in einer abgelegenen Laube gefeiert. Einer der Väter hatte dort Sonntagfrüh die Leichen seiner Tochter, seines Sohnes und der vier weiteren Gäste gefunden. Er hatte sich Sorgen gemacht, weil er nach der Feier nichts von seinen Kindern gehört hatte.

Die Polizei hatte bereits unmittelbar nach dem Leichenfund am Sonntag ein Gewaltverbrechen ausgeschlossen. Zugleich bestätigte sie, dass die jungen Leute die Laube mit einem Holzofen geheizt hätten. (APA, 31.1.2017)

Share if you care.