Kernel.org dreht FTP-Zugänge ab

    31. Jänner 2017, 09:43
    4 Postings

    Performance- und Sicherheitsgründe – Endgültiges Aus am ersten Dezember

    Die Website Kernel.org, die Online-Heimat des Linux-Kernels, wird künftig keinen FTP-Zugang mehr ermöglichen. Das gab man kürzlich in einem Newsposting bekannt. Nachdem man 1998 bereits den eigenen NFS/CIFS-Server vom Netz genommen hat, lässt man nun auch diesen Dienst auslaufen.

    Veraltet, unsicher, langsam

    Begründet wird der Schritt damit, dass das File Transfer Protocol, so der volle Name, mittlerweile veraltet ist. Daraus ergeben sich Sicherheitsprobleme, auch weil viele Softwareimplementationen nicht oder nur mehr unregelmäßig weiterentwickelt werden. Gleichzeitig unterstützt das Protokoll weder Caching, noch diverse Beschleunigungsverfahren, was "signifikante Auswirkungen auf die Performance" haben soll. Es zwinge außerdem dazu, dass man "umständliche" Konfigurationen bei Firewalls und Load Balancern vornehmen müsse.

    Aus ab 1. März

    In einem ersten Schritt wird der Zugang über ftp.kernel.org per 1. März diesen Jahres eingestellt. Der Spiegeldienst unter mirrors.kernel.org bietet noch bis zum 1. Dezember FTP-Zugriff.

    FTP wurde im Jahr 1985 spezifiziert und ist, wie der Name verrät, auf die Übertragung von Dateien zwischen Server und Client spezialisiert. Daneben unterstützt es auch das Anlegen und Entfernen von Ordnern und bietet auch Rechteverwaltung. (red, 31.01.2017)

    • Artikelbild
      foto: schreenshot
    Share if you care.