"Pac-Man"-Vater und Namco-Gründer Masaya Nakamura gestorben

30. Jänner 2017, 12:39
13 Postings

Japanischer Videospielpionier starb im Alter von 91 Jahren

Der japanische Videospielpionier Masaya Nakamura ist am 22. Jänner im Alter von 91 Jahren verstorben. Nakamura hatte im Jahr 1955 den Unterhaltungsgerätehersteller Namco gegründet und vom ursprünglichen Betrieb mechanischer Pferde später damit die japanische Videospielindustrie mit aufgebaut.

Unter Nakamuras Führung erschien Toru Iwatanis legendäres Arcade-Game "Pac-Man". Mit der Übernahme eines Filmstudios Anfang der 1990er-Jahre widmete sich Nakamura zudem der Produktion von Filmen. Unter Namco kamen neben "Pac-Man" mehrere erfolgreiche Spielserien auf den Markt – darunter die im Westen besonders gut bekannten Titel "Tekken", "Ace Combat" und "Ridge Racer".

Legende

Im Jahr 2010 wurde Nakamura in die International Video Game Hall of Fame aufgenommen – zusammen mit "Pac-Man", das damals seinen 30. Geburtstag feierte. Der 1925 geborene Geschäftsmann hielt bis zu seinem Tod eine Ehrenposition im Konzern Bandai Namco, der im Jahr 2005 durch die Verschmelzung der beiden Unternehmen entstand. In einer Aussendung des Konzerns heißt es, dass Nakamura den Fans als "Vater von Pac-Man" in Erinnerung bleiben wird. Hintergründe zu seinem Ableben wollte man auf Wunsch der Familie nicht nennen. (zw, 30.1.2017)

  • Masaya Nakamura im Jahr 1997.
    foto: kyodo news via ap

    Masaya Nakamura im Jahr 1997.

  • "Pac-Man" ist bis heute Kult.
    foto: ap photo/ken aragaki

    "Pac-Man" ist bis heute Kult.

Share if you care.