Dortmund kommt in Mainz nicht über 1:1 hinaus

29. Jänner 2017, 20:17
16 Postings

BVB verpasst nach Remis Sprung auf Platz drei – Freiburg schlägt Hertha

Mainz – Borussia Dortmund hat in der deutschen Fußball-Bundesliga den Sprung auf Platz drei verpasst. Der Vizemeister kam am Sonntagabend zum Abschluss der 18. Runde trotz der Rückkehr von Pierre-Emerick Aubameyang vom Afrika-Cup nicht über ein 1:1 (1:0) in Mainz hinaus. Marco Reus brachte den BVB zwar bereits nach 124 Sekunden in Führung, Danny Latza gelang per Kopf aber der Ausgleich (83.).

Karim Onisiwo fehlte bei den Mainzern verletzt, sein Team verbesserte sich auf den zehnten Tabellenplatz. Dortmund liegt mit 31 Punkten hinter Bayern München (45), RB Leipzig (42) und Eintracht Frankfurt (32) auf Rang vier.

Auch Hertha BSC vergab die Chance auf das Vorrücken auf einen Champions-League-Platz. Die Berliner kassierten mit einem 1:2 beim SC Freiburg die zweite Niederlage im neuen Jahr und sind hinter Hoffenheim Sechster.

"Wenn man in so einem Spiel nicht konsequent verteidigen will, dann passiert das eben", sagte BVB-Kapitän Marcel Schmelzer nach dem leichtfertig verspielten Sieg in Mainz. "Wir dachten, dass wir nach dem Trainingslager einen Schritt weiter sind." Die Führung durch Reus nach nur 123 Sekunden reichte nicht, weil Dortmund biedere Gegner noch einmal von der Angel ließ. Mit der ersten Chance traf Latza zum Ausgleich für Mainz (83.), Pablo de Blasis hätte Sekunden vor Schluss das Spiel beinahe noch komplett auf den Kopf gestellt.

BVB-Trainer Thomas Tuchel war im vierten Spiel gegen seinen alten Arbeitgeber erstmals nicht der Sieger. Der Rückstand auf die zweitplatzierten Leipziger beträgt elf Punkte – und am Samstag geht es daheim gegen die Roten Bullen. (sid, APA, 29.1. 2017)

Share if you care.