Deutscher Fernbusmarkt: Flixbus kontrolliert schon 90 Prozent

29. Jänner 2017, 13:20
2 Postings

Flixbus kommt auf Marktanteil von 90 Prozent

Berlin – Auf dem umkämpften deutschen Fernbusmarkt nimmt die Konzentration immer mehr zu – zulasten der Vielfalt der Verbindungen. Wie das Berliner Marktforschungsinstitut Iges am Sonntag berichtete, kommt der mit Abstand größte Anbieter Flixbus inzwischen auf einen Marktanteil von 90 Prozent, wenn man die Fahrplan-Kilometer zugrunde legt.

Weil der Ertragsdruck in der Branche steige, würden die Fernbus-Unternehmen ihr Streckenangebot zusehends straffen, hieß es. So sei die Zahl der Linien innerhalb Deutschlands bis Anfang 2017 um 23 Prozent unter das Niveau vor einem Jahr gesunken. 2016 hatten mehrere Firmen den Markt verlassen. Marktführer Flixbus übernahm zudem die Rivalen Megabus und Postbus, sein Anteil war zuletzt noch mit etwa 80 Prozent angegeben worden.

Der Fernbusmarkt sei "auf einem realistischen Weg", erklärte Iges-Geschäftsführer Christoph Gipp. "Die derzeitige Streckenkonzentration fördert eine bessere Auslastung und hilft damit, den Betrieb kostendeckender zu organisieren." Dies sei jedoch keinesfalls als negatives Zeichen zu werten, sondern biete auch Chancen. In Deutschland sei "weiteres Wachstum möglich", ergänzte er. 2016 habe es schätzungsweise 24 Millionen Fahrgäste gegeben. (APA/dpa, 29.1.2017)

Share if you care.