Mac: Apple verliert Marktanteile bei Laptops und Desktops

29. Jänner 2017, 12:43
98 Postings

Mittlerweile von Asus abgehängt und nur mehr fünftgrößter Hersteller

Apple habe das Interesse am Mac verloren, so war es unlängst in einem Hintergrundartikel von Bloomberg zu lesen. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es natürlich nicht, nach außen verweist man vor allem auf die neuen Macbook Pros als Hoffnungsträger. Aktuelle Zahlen zeigen nun aber zumindest eine Realität: Apples Mac-Business schrumpft zusehends.

Geschrumpft

Rund 10 Prozent sind Apples Absätze mit Laptops und Desktops im vergangenen Jahr zurückgegangen, rechnen die Analysten von Bloomberg vor. Dies stellt den ersten Rückgang für Apple in dieser Sparte seit 2001 dar.

Ranking

Vor allem aber schrumpft das Apple-Geschäft schneller als jenes des restlichen Markts, der im Jahr 2016 um 5,7 Prozent kleiner geworden ist. Die Konsequenz daraus: Apple wurde von Asus überholt, und ist jetzt mit einem Marktanteil von 7,1 Prozent nur mehr der fünftgrößte PC-Hersteller, wie 9to5Mac betont. Führender Hersteller ist demnach derzeit Lenovo mit 21,3 Prozent.

Ausblick

Abzuwarten bleibt, wie sich die neuen Macbook Pros auf diese Situation auswirken werden, die Marktforscher gehen aber davon aus, dass Apple nur durch die Erschließung neuer Märkte den Trend umkehren kann. Vor allem in China wäre mit seiner aufstrebenden Mittelklasse noch einiges Potential vorhanden. (red, 29.1.2017)

  • Apples Mac-Sparte schwächelt.
    foto: marcio jose sanchez / ap

    Apples Mac-Sparte schwächelt.

Share if you care.