New York: Playboy Club eröffnet nach 30 Jahren wieder

27. Jänner 2017, 13:22
7 Postings

Macher versprechen "sexy und anspruchsvolle Ästhetik"

New York – Mehr als 30 Jahre nach seiner Schließung soll der Playboy Club, in dem Frauen in knappen "Häschen"-Kostümen Getränke servieren, in New York wieder seine Türen öffnen. Gäste stünden in dem neuen Club in Manhattan bald eine Lounge, ein Spiele-Raum und ein Restaurant zur Verfügung, teilte das Unternehmen hinter dem von Hugh Hefner gegründeten Magazin vergangene Woche mit.

Der Club soll Teil eines neuen Hotels der Chachet-Gruppe werden, die derzeit Hotels in China, Kalifornien und Mexiko sowie Restaurants betreibt. In der Gegend im westlichen Midtown befinden sich einige Striptease-Lokale.

Ob Comeback gelingt ist fraglich

Nach Eröffnung des weltweit ersten Clubs in Chicago im Jahr 1960 waren von London bis ins japanische Osaka bald rund 30 Playboy Clubs in Betrieb. Doch das Interesse des meist männlichen Publikums nahm im Lauf der Jahre ab und die Clubs schlossen wieder. Der 1962 eröffnete New Yorker Playboy Club, damals noch an der 59th Street nahe dem Central Park gelegen, öffnete zum letzten Mal im Jahr 1986. In Las Vegas schloss ein Club 2012 nach sechs Jahren Betrieb seine Türen.

Ob die Rückkehr in die linksliberale Millionenmetropole den Machern gelingt, die eine "sexy und anspruchsvolle Ästhetik" versprechen, ist offen. In New York hatten nach der Vereidigung Donald Trumps als US-Präsident Zehntausende für Frauenrechte und gegen die neue Regierung demonstriert. Trump war für seine sexistischen und frauenfeindlichen Äußerungen im Wahlkampf heftig attackiert worden. (APA, dpa, 27.1.2017)

  • Nach Eröffnung des weltweit ersten Clubs in Chicago im Jahr 1960 waren von London bis ins japanische Osaka bald rund 30 Playboy Clubs in Betrieb.
    foto: ap/kin cheung

    Nach Eröffnung des weltweit ersten Clubs in Chicago im Jahr 1960 waren von London bis ins japanische Osaka bald rund 30 Playboy Clubs in Betrieb.

    Share if you care.