Verdächtiges Paket sorgte für Polizeieinsatz in Wien-Favoriten

27. Jänner 2017, 12:07
118 Postings

Verkehrsbehinderungen im Bereich Reumannplatz wegen herrenlosen Pakets – Inhalt stellte sich als harmlos heraus

Wien – Ein herrenloses Paket hat Freitagfrüh am Reumannplatz in Wien-Favoriten einen Polizeieinsatz ausgelöst, der auch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt hat. Vor einer Apotheke wurde ein Packerl gefunden. Dieses stellte sich letztlich als harmlos heraus, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Der Reumannplatz war während des Polizeieinsatzes aus Sicherheitsgründen jedoch gesperrt.

Das führte zu Verzögerungen im Frühverkehr. Betroffen waren auch die Wiener Linien. Die U1 wurde zwischen den Stationen Leopoldau und Hauptbahnhof kurzgeführt, Busse und Straßenbahnen kurzgeführt bzw. umgeleitet, sagte Unternehmenssprecher Daniel Amann der APA. Nach rund einer Stunde wurde gegen 7.20 Uhr wieder der fahrplanmäßige Betrieb aufgenommen. (APA, 27.1.2017)

    Share if you care.