Facebook testet Werbung im Messenger

26. Jänner 2017, 18:36
12 Postings

Probelauf mit Nutzern in Australien und Thailand – Anzeigen erscheinen unter Liste der letzten Chats

Das soziale Netzwerk Facebook setzt nun erste Schritte, um auch seinen Messenger zu monetarisieren. Wie man per Blogeintrag bekannt gibt, können nun in einem ersten, "sehr kleinen Test" Unternehmen Werbung in der Kommunikations-App buchen.

Beschränkt ist der Versuch vorerst auf Australien und Thailand. Die Einschaltungen tauchen unterhalb der Auflistung der letzten Konversationen auf, dort wo man auch Hinweise auf Geburtstage oder gerade im Messenger aktive Freunde vorfindet. Sie werden oberhalb ihres Sujetbilds mit dem Begriff "Sponsored" ausgewiesen. In den Chats selber sollen keine Anzeigen ausgespielt werden.

Immer wichtiger für Kundenkommunikation

Laut Facebook äußern Firma schon länger Interesse an Möglichkeiten, im Messenger Anzeigen zu schalten. Die Plattform wird auch zu einem immer wichtigeren Kommunikationsmedium zwischen Kunden und Unternehmen. In diesem Bereich werden Monatlich mittlerweile über eine Milliarde Nachrichten ausgetauscht. Die Einbindung der Werbung sieht man als "unaufdringlichen, relevanten und nützlichen Ansatz", um Firmen und Kunden zu verbinden.

Werber haben keine Möglichkeit, direkt mit Nutzern in Kontakt zu treten. Eine Konversation kann ausschließlich von Usern initiiert werden. Diese haben auch die Möglichkeit, ihrer Meinung nach problematische Einschaltungen auszublenden oder zu melden.

In diesem Testlauf möchte man herausfinden, wie gut diese Einbindung ankommt und an ihrer Verbesserung arbeiten. Man wolle sich "Zeit nehmen", ehe man die Werbefunktion breiter verfügbar macht. (red, 26.01.2017)

  • So sehen die Werbeeinschaltungen im Messenger aus.
    foto: facebook

    So sehen die Werbeeinschaltungen im Messenger aus.

Share if you care.