Verizon erwägt Fusion mit Kabelanbieter Charter

26. Jänner 2017, 15:56
posten

Aktie des Telekomkonzerns sank nach Bericht des "Wall Street Journals"

Der US-Telekomkonzern Verizon erwägt einem Zeitungsbericht zufolge einen Zusammenschluss mit dem Kabelanbieter Charter Communications. Dies berichtete das "Wall Street Journal" unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen am Donnerstag. Reuters-Daten zufolge hat Verizon eine Marktkapitalisierung von 203 Milliarden Dollar und Charter von knapp 84 Milliarden Dollar. Charter wollte sich zu dem Bericht nicht äußern, Verizon war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Weitere Übernahmepläne

Verizon will auch das Yahoo-Kerngeschäft mit Online-Werbung, der Suchmaschine sowie Mail- und Messenger-Diensten für 4,8 Milliarden Dollar übernehmen. Nach Bekanntwerden von zwei beispiellosen Hackerangriffen bei Yahoo hängt das Geschäft aber in der Schwebe. Experten gehen zwar nicht davon aus, dass Verizon die Transaktion abbläst, es wird aber erwartet, dass der Konzern einen spürbaren Preisnachlass durchsetzt.

Bei Verizon-Anlegern kam der Bericht über ein Zusammengehen mit Charter nicht gut an, die Aktie gab 1,8 Prozent nach. Charter-Papiere gewannen dagegen über sechs Prozent an Wert. (Reuters, 26.1.2017)

    Share if you care.