Max Simonischek für Schweizer Filmpreis nominiert

26. Jänner 2017, 11:19
posten

Für Rolle in "Die göttliche Heilung"

Solothurn/Wien – Der österreichisch-schweizerische Schauspieler Max Simonischek ist für einen Schweizer Filmpreis in der Kategorie "Bester Darsteller" nominiert. Das wurde am Mittwochabend bei den Solothurner Filmtagen verkündet. Der 34-Jährige, der derzeit am Burgtheater in "Pension Schöller" zu sehen ist, spielt im insgesamt siebenfach nominierten Film "Die göttliche Heilung" den Ehemann von Protagonistin Nora.

"Die göttliche Heilung" erzählt auf humoristische Weise vom Kampf für die Einführung des Frauenstimmrechts in der Schweiz. Im Zentrum steht die anfänglich biedere junge Appenzeller Hausfrau Nora (Marie Leuenberger), die sich bald allerhand Widerständen zum Trotz für die Rechte der Frau stark macht.

Der 20. Schweizer Filmpreis, "Quartz" genannt, wird am 24. März in zwölf Kategorien in Genf vergeben. Bereits die Nominierungen sind mit einem Preisgeld verbunden. Simonischek erhält – ebenso wie seine Konkurrenten Bruno Ganz ("Un Juif pour l'exemple") und Urs Jucker ("Der Frosch") – 5.000 Franken (4.660 Euro). (APA, 26.1.2017)

Share if you care.