Analogtrend: Österreichische Jugendliche sind Schallplattenfans

    26. Jänner 2017, 11:08
    65 Postings

    32 Prozent der 14- bis 19-jährigen Vinyl-Nutzer kaufen mehrmals pro Woche Schallplatten

    Während fast alle Bereiche des Lebens digitalisiert werden und österreichische Schüler in Zukunft mit Laptop und Tablet lernen sollen, erfährt eine Bastion des Analogen seit einigen Jahren einen Aufschwung. Die Schallplatte ist zurück. Und das nicht nur bei Nostalgikern, die sich an früheren Zeiten zurückerinnern, sondern auch bei Jugendlichen.

    Viele Jugendliche kaufen mehrere Platten pro Woche

    40 Prozent der Österreicher besitzen Schallplatten. 16 Prozent der Vinyl-Hörer kaufen einmal in der Woche eine neue Platte. Unter den 14- bis 19-Jährigen Vinyl-Fans kaufen 32 Prozent mehrmals pro Woche Musik auf Schallplatte. Das zeigen repräsentative Umfragen von Marktagent für Saturn.

    Der Verkauf von Schallplatten dürfte laut dem österreichischen Musikverband Ifpi im vergangenen Jahr eine Umsatzsteigerung von etwa 25 Prozent auf rund 6,5 Millionen Euro gebracht haben. Aus den USA kommt indes der nächste Retrotrend: dort sind auch die Verkäufe von Musikkassetten zuletzt sprunghaft angestiegen. (br, 26.1.2017)

    Update: In einer ersten Version des Artikels wurde behauptet, dass 32 Prozent aller befragten Jugendlichen mehrmals pro Woche Schallplatten kaufen. Tatsächlich sind es 32 Prozent aller jugendlichen Vinyl-Hörer.

    Link

    Saturn Vinyl Report

    Nachlese

    Musikkassette kommt wieder: Verkauf in USA um drei Viertel gestiegen

    Gabalier und Heavy Metal halten die Musik-CD am Leben

    Kanzler Kern will Gratislaptops für Schüler und WLAN in Klassen

    • Schallplatten erfreuen sich auch bei Jugendlichen großer Beliebtheit.
      foto: apa/afp/guillaume souvant

      Schallplatten erfreuen sich auch bei Jugendlichen großer Beliebtheit.

    Share if you care.