US-Verteidigungsminister reist zum Auftakt nach Asien

25. Jänner 2017, 20:33
4 Postings

USA haben in beiden Ländern eine starke Militärpräsenz

Washington – Der neue US-Verteidigungsminister James Mattis reist Anfang Februar nach Südkorea und Japan. Das teilte das Pentagon am Mittwoch mit. Mattis wird demnach am 1. Februar zunächst in Seoul seinen südkoreanischen Amtskollegen Han Min-koo treffen und am 3. Februar in Tokio die japanische Verteidigungsministerin Tomomi Inada.

Für Japan und Südkorea stellt das nordkoreanische Atomprogramm die größte Bedrohung ihrer Sicherheit dar. Die USA haben in beiden Ländern eine starke Militärpräsenz.

Trump will Geld

Die Spannungen in der Region hatten sich im vergangenen Jahr nach zwei Atomtests und mehr als 20 Raketentests Nordkoreas deutlich erhöht. Vor wenigen Tagen absolvierte das US-Militär mit Japan und Südkorea ein gemeinsames Seemanöver, um die Ortung und Verfolgung von Raketen zu üben.

Der neue US-Präsident Donald Trump hatte im Wahlkampf gesagt, Verbündete wie Japan müssten für den Schutz durch die USA bezahlen. (APA, 25.1.2017)

Share if you care.