OMV treibt Iran-Geschäfte voran

25. Jänner 2017, 09:35
2 Postings

Der heimische Energiekonzern und Dana Energ vereinbarten, mögliche kommende Feldentwicklungsprojekte gemeinsam durchzuführen

Wien – Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV treibt seine Geschäfte im Iran weiter voran. Das börsennotierte Unternehmen hat in Wien eine Absichtserklärung – ein sogenanntes Memorandum of Understanding – mit dem iranischen Unternehmen Dana Energy unterzeichnet, gab der Konzern am Mittwoch bekannt. Die beiden Unternehmen vereinbarten, mögliche kommende Feldentwicklungsprojekte gemeinsam durchzuführen.

Die OMV war bereits vor den Sanktionen im Iran tätig. Seit der Aufhebung der Sanktionen des Westens treibt der Konzern seine Aktivitäten in dem Land aber wieder voran.

2016 haben die nationale iranische Ölgesellschaft (NIOC) und OMV ein Memorandum of Understanding zur Evaluierung mehrerer Felder im Gebiet Zagros im Westen Irans hinsichtlich ihres Potenzials zur zukünftigen Entwicklung unterzeichnet. Zudem unterschrieben die OMV und NIOC Exploration auch eine Vereinbarung für eine gemeinsame technologische Forschungskooperation für das Fars Gebiet, heißt es in der Mitteilung. (APA, 25.1.2017)

Share if you care.