Chase Carey: Ein Bahnfahrer dirigiert die schnellsten Autos

Kopf des Tages24. Jänner 2017, 18:51
18 Postings

Der 62-jährige Manager lenkt nach Bernie Ecclestone die Geschicke der Formel 1

Chase Carey hat viel Erfahrung im Umgang mit Powergreisen. Schließlich gilt der 62-jährige Manager, der Bernie Ecclestone (86) mit warmen Worten aufs Altenteil schickte und nach der Übernahme der Formula One Group durch die Liberty Media Corporation hinfort die Geschicke der Formel 1 bestimmt, als engster nichtverwandter Vertrauter von Medienmogul Rupert Murdoch (85).

Der Harvard-Absolvent bereitete Murdochs Söhne James und Lachlan auf die Übernahme der Geschäfte vor. Ja er galt für den Fall des Ablebensfalles als idealer Interimschef für des Seniors News Corporation.Seine Medienkarriere startete Sportsfreund Carey, ein Ex-Rugbyspieler und glühender Verehrer der New York Giants (Football) und der New York Yankees (Baseball), bei Columbia Pictures, ehe er 1988 ins Murdoch-Imperium wechselte.

Für den Australier orchestrierte er die Gründung der TV-Netzwerke Fox Sports und Fox News, entwickelte er die Pay-TV-Strategie des Konzerns und führte er 21st Century Fox. Careys Ruf und Auftreten stehen nur scheinbar in Widerspruch. Der Vater zweier erwachsener Kinder gilt als detailverliebter, harter Verhandler und ist wegen vielfach bewiesener Umsetzungskraft der Liebling der Aktionäre. Dabei hat er sich stets als das freundliche Gesicht des Murdoch-Imperiums präsentiert, quasi als die helle Seite der Macht.

Fastfood, Bier und Rugby

Unter seinen Schnauzer Marke Wyatt Earp, der eine Narbe kaschieren soll, kommen ihm vorzugsweise Fastfood und Bier. Sonst dem Smalltalk abhold, kann sich der in deutschsprachigen Medien flugs "Macher mit Moustache" Genannte mit einem Bud in der Hand in sportlichen Fachsimpeleien richtig verlieren. Zur Legende gehört auch, dass der neue Chef der sogenannten Königsklasse des Motorsports trotz eines Jahressalärs von rund 30 Millionen Dollar und der höchstmöglichen Mobilitätszulage für Angestellte der News Corporation lieber mit dem Zug von Manhattan heim in den Bundesstaat Connecticut pendelte.

Chase Carey lebt mit seiner Frau Wendy in New Canaan. In der fünftreichsten Gemeinde der USA ist er aufgewachsen, dort besuchte er die High School, er spielte Rugby und brachte nach eigenem Bekunden Jahre in der Bibliothek zu. Für die Bereicherung des Gemeindelebens, etwa durch Vorträge wie jenen zum Thema "Managing Businesses in an Increasingly Volatile and Complex World", dürfte sich Carey auch nach Ecclestones Demontage Zeit nehmen. (Sigi Lützow, 24.1.2017)

  • Macher mit Moustache: Chase Carey.
    foto: apa/afp/getty images/lars baron

    Macher mit Moustache: Chase Carey.

Share if you care.