Presserat rügt "Krone"

24. Jänner 2017, 15:45
8 Postings

Boulevardblatt zitierte aus der Krankenakte des namentlich genannten Täters – Verstoß gegen Ehrenkodex für die österreichische Presse.

Wien – Der Presserat hat einmal mehr die "Kronen Zeitung" gerügt. Im Fall Hirtzberger, in der das Opfer seit einer Vergiftung durch Strychnin im Wachkoma liegt, hat das Boulevardblatt aus der Krankenakte des namentlich genannten Täters zitiert.

Der Senat 2 des Presserats stufte dies als Persönlichkeitsverletzung ein und stellte einen Verstoß gegen den Ehrenkodex für die österreichische Presse fest. Die Bezeichnung des Täters als "Gift-Mörder" im Titel hielt der Presserat hingegen zwar für "etwas zugespitzt", allerdings für vertretbar, da im Bericht darüber aufgeklärt wurde, dass das Opfer nicht verstarb. (APA, 24.1.2017)

Share if you care.