Rabmer-Koller als Hauptverband-Chefin wiedergewählt

24. Jänner 2017, 14:21
1 Posting

Auch Achitz und Schaffenrath als Stellvertreter bestätigt

Wien – Ulrike Rabmer-Koller (50) ist am Dienstag als Vorstandsvorsitzende des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger wiederbestellt worden. Auch die beiden Stellvertreter Bernhard Achitz und Martin Schaffenrath wurden einstimmig für die neue vierjährige Funktionsperiode 2017 bis 2020 wiedergewählt, hieß es in einer Pressemitteilung. Neu im Vorstand sind Canan Aytekin-Yildrim sowie Peter Maschat.

Rabmer-Koller hat diese Funktion (als erste Frau) seit Ende 2015 inne. Sie folgte auf Peter McDonald, der damals in die ÖVP-Zentrale gewechselt war. Auch Rabmer-Koller ist in der ÖVP, konkret im Wirtschaftsbund, beheimatet.

Gesundheitspolitik "ohne Tabus"

Sie stammt aus Oberösterreich (geboren am am 6. August 1966 in Linz), ist Unternehmerin (Bau- und Umwelttechnikfirma Rabmer aus Altenberg bei Linz) und Wirtschaftskammer-Vizepräsidentin. Dementsprechend war Wirtschaftskammer-Chef Christoph Leitl am Dienstag einer der ersten Gratulanten zur Wiederwahl durch die zwölf stimmberechtigten Mitglieder des Verbandsvorstandes.

Die Vorsitzende zeigte sich erfreut, sie wolle weiter Treiberin von Reformen sein. "Wir müssen gemeinsam die Gesundheitsversorgung und auch die Sozialversicherung ins 21. Jahrhundert holen – ohne Tabus, Denkverbote und parteipolitische Überlegungen", erklärte sie. Es brauche Gesamtkonzepte und einen zielgerichteten Einsatz der Mittel und nicht einzelne kurzfristige Maßnahmen, die, so Rabmer-Koller, die langfristige Finanzierung des Systems in Gefahr bringen. (APA, 24.1.2017)

    Share if you care.