Macht Hausbesuche und ist doch kein Arzt: "High Maintenance"

25. Jänner 2017, 06:30
4 Postings

Die HBO-Comedy über einen Haschischverkäufer startet am 25. Jänner auf Sky

Im Grunde genommen ist der Typ ein Doktor. Die Leute rufen ihn, wenn sie ihn brauchen, er kommt – sogar nach Hause und so schnell er kann und hat im Gepäck Sachen, die helfen. Jene, die seine Hilfe in Anspruch nehmen, sind sehr dankbar. Sie dürfen mit Linderung ihrer Kummer und Schmerzen rechnen. "High Maintenance", also Pflege, brauchen die "Patienten" der HBO-Comedy ab Mittwoch auf Sky.

hbo

Nur: Diese Medizin gibt es nicht auf Krankenkassa, sondern nur gegen Bargeld. Kundentreueprogramme sind keine vorgesehen. Der nette Kerl (Ben Sinclair) bringt Gras und sorgt für reichlich Nebel über New York. Und für ihn, den namenlosen "weed guy", hat die Sache neben einem geregelten Einkommen einen weiteren Vorteil: Er kommt herum. Denn gepafft wird in New York offenbar an allen Ecken und Enden.

Bevor "High Maintenance zur Serie bei HBO wurde, gab es sie als Webserie. Katja Blichfeld und Ben Sinclair stellten von 2012 bis 2015 19 Folgen zu je 12 Minuten ins Netz. HBO verspricht bereits eine zweite Staffel. Sogar Woody Allen dürfte sich wundern: So viel Großstadtneurose war schon lange nicht mehr. Anspieltipp: Episode zwei. Sechs Folgen. (prie, 25.1.2017)

  • Ben Sindlair ist der "weed guy".
    foto: hb/sky

    Ben Sindlair ist der "weed guy".

Share if you care.