Microsoft kündigt 700 Mitarbeiter, darunter Publikumsliebling

24. Jänner 2017, 10:01
3 Postings

Bryan Roper galt als einer der beliebtesten Präsentatoren bei Microsoft-Events, Schock über Kündigungswelle

Microsoft hat angekündigt, noch diese Woche rund 700 Mitarbeiter zu kündigen. Darunter befindet sich auch Bryan Roper, der mit seinen Auftritten bei Präsentationen zum "Rockstar" wurde. So hatte ihn zumindest Microsoft selbst bezeichnet. Roper gab auf Twitter bekannt, von der Kündigungswelle betroffen zu sein. Microsoft hatte vergangenen Juni angekündigt, binnen der nächsten zwölf Monate insgesamt fast 3.000 Arbeitsplätze streichen zu wollen.

Mehr Effizienz

Im Netz wird Ropers Abgang mit Wehmut begegnet. Das Ziel der Kündigungen sei es nicht, Kosten einzusparen, sondern effizienter zu werden, sagt eine Führungsperson bei Microsoft zu Business Insider. Diese These wird dadurch unterstützt, dass Microsoft gleichzeitig über 1.500 neue Stellen ausgeschrieben hat.

Microsoft bietet gekündigten Mitarbeitern offenbar an, sich intern für andere Stellen zu bewerben. Der IT-Konzern hatte gleich nach der Übernahme des CEO-Postens durch Satya Nadella 2014 eine Kündigungswelle von 18.000 Jobs eingeleitet. (red, 24.1.2017)

  • Microsoft kündigt wieder Mitarbeiter
    foto: reuters/naegelen

    Microsoft kündigt wieder Mitarbeiter

    Share if you care.