Promotion - entgeltliche Einschaltung

Fifty Shades of Austria: Die besten Tipps für Bondage-Spiele

27. Jänner 2017, 00:00

Bondage liegt bei Männern und Frauen aus Österreich voll im Trend, beweisen neueste Umfragen. Sex-Expertin Tamara Di Santos spricht mit Marlene (30), erfolgreiche Anwältin aus Wien und Userin des Casual-Dating-Portals C-Date über ihre Erfahrungen.

Di Santos: Tamara, du bist eine sehr selbstbewusste junge Frau, im Beruf als Anwältin erfolgreich. Casual Dating mit C-Date passt da schon gut zu dir. Aber was fasziniert dich ausgerechnet an devoten Fesselspielen?

Marlene: Im Job muss ich sehr strikt und seriös auftreten, ständig konsequent Entscheidungen treffen, mich durchsetzen. Es fasziniert mich deshalb privat einfach extrem, beim Sex endlich einmal vollkommen los zu lassen, mich dem Willen eines anderen Menschen gänzlich auszuliefern, den ich gerade erst bei C-Date kennengelernt habe. Ich weiß nie, was als nächstes passiert, ob er mich zart verwöhnen oder hart anpacken wird – das ist eine einzigartig elektrisierende Erfahrung.

Di Santos: Macht es dir keine Angst, dich nicht wehren zu können?

Marlene: Zum einen sollte man sich auf Fesselspiele nur mit einem Partner einlassen, dem man vertraut. Weil ich gern mit wechselnden Partnern Sex habe, die ich beim Casual-Dating-Portal C-Date kennenlerne, höre ich immer sensibel auf meinen Instinkt, bevor ich mich entscheide. Zum anderen liegt gerade in einer gewissen Ungewissheit, ein bisserl einem Hauch von Gefahr der prickelnde Reiz von Fesselspielen, oder?

Di Santos: Hast du schon mal schlechte Erfahrungen mit Bondage gemacht?

Marlene: Bis jetzt habe ich Fesselspiele immer als sehr erotisch empfunden. Die Jungs bei C-Date sind eh alle sehr einfühlsam und gehen genau auf meine intimen Wünsche ein. Wichtig sind halt Kommunikation und klare Regeln. Vor allem braucht‘s für Bondage immer ein einfaches Sicherheitswort, bei dem sofort Schluss ist, wenn es dem gefesselten Partner zu viel wird.

Di Santos: Was kannst du unseren Lesern noch für gute Tipps geben? Kannst du Equipment empfehlen?

Marlene: Ein Seil aus dem Baumarkt ist schnell besorgt. Am Anfang lieber sanfte, einfache Fesselmethoden ausprobieren, gerade beim Casual Dating mit neuen Partnern. Anleitungen findest du zuhauf im Netz. Aber bitte vorher die Knoten gut üben, damit man im Notfall schnell befreit ist. Für absolute Anfänger gibt‘s auch weiche Plüsch-Handschellen aus dem Erotikshop. Wenn du merkst, es gefällt dir, kannst du dich später langsam in härtere Gefilde vorwagen und auch mal echte Handschellen, Ketten oder Lederriemen ausprobieren. Der Fantasie sind bei BDSM-Spielen keine Grenzen gesetzt. Taste dich mit C-Date vor ins faszinierende Reich der Fessel-Lust.

Für mehr Information und eine kostenlose Registrierung klicken Sie hier: www.c-date.at

  • Artikelbild
Share if you care.