Hugo Barra verlässt Xiaomi

23. Jänner 2017, 09:45
5 Postings

Der ehemalige Android-Manager bei Google will ins Silicon Valley zurückkehren

Als Hugo Barra vor dreieinhalb Jahren verkündete, dass er zu Xiaomi wechselt, war dies auch ein durchaus gelungener Publicity-Schachzug für den chinesischen Smartphone-Hersteller. Immerhin war Barra zuvor einer der wichtigsten Android-Manager bei Google selbst, und hatte in diesem Zuge auch so manche Produktpräsentation vorgenommen. Nun endet diese Ära aber wieder.

Weggang

In einem Beitrag auf Facebook kündigt Barra seinen Abschied von Xiaomi an. Dabei führt er vor allem persönliche Gründe ins Treffen. Um seinen Job zum Ausbau des internationalen Geschäfts optimal durchführen zu können, habe er damals sein altes Leben und das Silicon Valley hinter sich gelassen und sei nach Peking gezogen. Über die Jahre habe sich dieser Verlust all seiner Freundschaften und des direkten Kontakts zu seiner Familie immer negativer bemerkbar gemacht – und zwar auch gesundheitlich. Darum müsse er jetzt einen Schlussstrich ziehen.

Erfolgsbilanz

Barra betont, dass er mit dem Aufbau von Xiaomi Global äußerst zufrieden sei, hier habe es in den vergangenen Jahren große Fortschritte gegeben. So sei man in mehr als 20 neuen Märkten gestartet, Indien sei zudem mittlerweile eine große Einnahmequelle für das Unternehmen. Selbst in den USA habe man mittlerweile ein Produkt auf den Markt gebracht – gemeinsam mit Google.

Ausblick

Über seine weiteren Pläne verrät Barra noch nichts. Zunächst wolle er sich einmal eine Auszeit nehmen, und dann neue Projekte angehen. (red, 23.1.2017)

  • Hugo Barra kehrt zurück ins Silicon Valley.
    foto: bobby yip / reuters

    Hugo Barra kehrt zurück ins Silicon Valley.

Share if you care.