Bö gewinnt Massenstart, Eberhard Neunter

22. Jänner 2017, 12:18
12 Postings

Gute Schießleistung Basis für Top-Ten-Platz des Salzburgers in Antholz – Weltmeister sorgte für ersten Saisonsieg der Norsker

Antholz -Weltmeister Johannes Thingnes Bö hat am Sonntag in Antholz nach fehlerfreiem Schießen den Massenstartbewerb der Biathleten über 15 km gewonnen. Der Norweger siegte im Zielsprint vor dem Franzosen Quentin Fillion-Maillet (+3,7 Sek.), Dritter wurde der Russe Anton Schipulin (21,7/1). Der erkrankt gewesene Salzburger Julian Eberhard hielt sich mit zwei Schießfehlern als Neunter (+59,2) gut.

Sein Tiroler Landsmann Lorenz Wäger wurde im 30er-Feld 3:27,7 Minuten zurück 29. (3 Strafrunden). Der französische Saison-Dominator Martin Fourcade (29,2) landete nach drei Strafrunden hinter Emil Hegle Svendsen (25,2/2) auf Rang fünf. Dieser rundete die starke Leistung der norwegischen Herren bei deren ersten Saisonsieg ab, von Bö durch die einzige fehlerfreie Schießleistung im gesamten Feld fixiert.

Stehend makellos

Eberhard passierte in den beiden Liegendschießen je ein Fehler, stehend blieb er aber zweimal makellos. Das ermöglichte es ihm, mit guter Laufleistung von Rang 18 aus zur Renn-Halbzeit noch unter die Top Ten zu kommen. Ein derartiger Spitzenplatz in einer Konkurrenz mit vier Stopps am Schießstand ist für den Sprintsieger von Oberhof auch in Hinblick auf die WM im Februar in Hochfilzen erfreulich.

"Ich wusste schon vor dem Start, dass es nach dem überstandenen Darminfekt nur über eine gute Leistung am Schießstand funktionieren kann", erklärte Eberhard unmittelbar nach dem Rennen. "Ich habe bereits nach den ersten Metern gemerkt, dass ich super schnelle Ski habe und war deshalb sehr zuversichtlich. Dennoch konnte ich läuferisch heute nicht an meine Grenzen gehen." Für ihn geht es nun in die WM-Vorbereitung. (APA, 22.1.2017)

Ergebnisse vom Biathlon-Weltcup in Antholz am Sonntag:

Massenstart Herren – 15 km: 1. Johannes Thingnes Bö (NOR) 37:04,3 Minuten (0 Schießfehler/Strafrunden) – 2. Quentin Fillon Maillet (FRA) 3,7 Sekunden zurück (1) – 3. Anton Schipulin (RUS) +21,7 (1) – 4. Emil Hegle Svendsen (NOR) 25,2 (2) – 5. Martin Fourcade (FRA) 29,2 (3) – 6. Jean Guillaume Beatrix (FRA) 33,4 (2). Weiter: 9. Julian Eberhard (AUT) 59,2 (2) – 29. Lorenz Wäger (AUT) 3:27,7 Minuten (3)

Weltcup-Gesamtwertung (nach 15 von 26 Bewerben): 1. Fourcade 824 Punkte – 2. Schipulin 548 – 3. Simon Schempp (GER) 522. Weiter: 10. Eberhard 394 – 27. Dominik Landertinger 193 – 31. Daniel Mesotitsch 189 – 37. Simon Eder 145 – 58. Wäger 25 – 67. David Komatz 12 – 87. Felix Leitner (alle AUT) 4

  • Johannes Thingnes Bö als Erster im Ziel.
    foto: apa/afp/pinto

    Johannes Thingnes Bö als Erster im Ziel.

Share if you care.