Brasiliens Präsident Temer bei Beerdigung von "Korruptionsjäger"

21. Jänner 2017, 20:58
8 Postings

Richter des Obersten Gerichtshofs Teori Zavascki starb bei Flugzeugabsturz – Ursache weiter unklar

Porto Alegre – Brasiliens Präsident Michel Temer hat den unter rätselhaften Umständen gestorbenen Richter des Obersten Gerichtshofs, Teori Zavascki, als Beispiel bei der Korruptionsbekämpfung gewürdigt. "Was Brasilien braucht, sind mehr solcher Leute mit der Kompetenz, Moral und Professionalität", sagte Temer bei der Beerdigung am Samstag in Porto Alegre.

Zavascki war beim Obersten Gerichtshof für die Verfahren gegen führende Politiker in der "Lava-Jato"-Affäre um Schmiergeldzahlungen bei Auftragsvergaben zuständig. Der 68-jährige war am Donnerstag an Bord eines Kleinflugzeugs bei Paraty, 260 Kilometer westlich von Rio de Janeiro, in den Atlantik gestürzt.

Die Ursache ist noch unklar. Zavasckis Sohn sprach von zahlreichen Bedrohungen in letzter Zeit. "Ich hoffe, dass es ein Unfall war, es wäre eine Katastrophe für das Land, wenn ein Richter des Obersten Gerichtshofs ermordet würde." In Kürze sollten Verfahren gegen Hunderte Politiker in die entscheidende Phase treten. Auch Mitglieder der Regierung des konservativen Präsidenten Temer – bis hin zu Temer selbst – stehen unter Verdacht, in die Affäre verwickelt zu sein. Der die Laqva-Jato-Ermittlungen federführend koordinierende Bundesrichter Sergio Moro betonte, dass die Ermittlungen unvermindert weitergehen. (APA, 21.1.2017)

  • Artikelbild
    foto: apa/afp/bernardes
Share if you care.