Erste Gaming-Konferenz im Mittleren Osten angekündigt

25. Jänner 2017, 14:49
2 Postings

Bei dem Event handelt es sich um eine Veranstaltung für die Videospiel-Industrie

Iran veranstaltet im April die erste Gaming-Konferenz des Mittleren Ostens, die Tehran Game Convention, auf der ungefähr 2000 Besucher erwartet werden. Das Events soll internationalen Unternehmen dazu verhelfen sich zu vernetzten und Verträge mit Iran, dem Mittleren Osten und Nordafrika zu unterschreiben. Laut Venture Beat werden Game Connection Europe und America ebenfalls als Veranstalter auf dem Event zu finden sein.

Die Planung des Events begann schon vor einem Jahr, nachdem die Iran Computer and Video Games Foundation um ein Event bat, um die internationale Spiele-Community mit den iranischen Spielefirmen, sowie die aus dem Mittleren Osten und Nordamerika miteinander zu verbinden.

Einer der größten Gaming-Märkte der Region

"Wir haben uns mit Game Connection zusammengeschlossen, um das Event gemeinsam zu organisieren und es zu einem Flaggschiff-Event im Mittleren Osten zu machen.", sagt Mehrdad Ashtiani, Projektmanager der Tehran Game Convention.

Demnach sollen in Iran mehr als 2500 Leute und 150 Videospielentwicklungsfirmen an Videospielen arbeiten, deren durchschnittliche Größe aus acht bis zwölf Mitarbeitern besteht. (rhe 25.1.2017)

  • Artikelbild
    foto: tehran game convention
Share if you care.