Schiff legte Kriegsrelikte im Donaukanal frei

    20. Jänner 2017, 13:30
    12 Postings

    Granaten und Panzerfaust vom Entminungsdienst abtransportiert

    Wien – Ein Baggerschiff hat am Donnerstag im Wiener Donaukanal in der Leopoldstadt Kriegsrelikte freigelegt. Eine private Firma wollte Kalksteine aus dem Kanal holen und stieß dabei auf eine Spreng- und eine Werfergranate sowie auf eine Panzerfaust. In der Cassinonestraße in der Donaustadt wurde ebenfalls eine Sprenggranate gefunden. Der Entminungsdienst transportierte die Kriegsrelikte laut Polizei ab. (APA, 20.1.2017)

    Share if you care.