Donald Trump gibt sein Android-Smartphone ab

20. Jänner 2017, 13:14
81 Postings

Neuer US-Präsident sorgte sich vor "Isolation" – Angelobung bringt zweites Twitter-Konto

Der neue US-Präsident Donald Trump beginnt heute Freitag seine Amtszeit als neuer Präsident der Vereinigten Staaten. Sein Amt bedingt möglichst abgesicherte Kommunikation, weswegen er sich nun laut New York Times von seinem aktuellen Android-Smartphone getrennt hat.

Sorgte sich vor "Isolation"

Wie freiwillig dieser Abschied war, ist nicht gesichert. Trump, der im Wahlkampf telefonisch für viele Journalisten, Politiker und prominente Freunde gut erreichbar war, soll sich gesorgt haben, ohne seinem eigenen Handy und mit neuer Telefonnummer "isoliert" zu sein. Zudem verwendete er das Gerät auch, um zu twittern.

Nun wurde ihm ein neues, vom Secret Service freigegebenes, Mobiltelefon übergeben, welches verschlüsselt und mit besonderen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet ist. Nicht bekannt ist, um welches Modell es sich genau handelt.

Künftig mit zwei Twitter-Accounts

Sein Vorgänger Barack Obama hatte vor seiner Angelobung ein modifiziertes Blackberry-Handy erhalten, dessen Funktionsumfang eingeschränkt war. Später hatte er ein neueres Gerät erhalten, das allerdings auch zum Großteil auf seine Kernfunktionen limitiert wurde. Der ehemalige Amtsinhaber konnte damit aber zumindest Tweets mit dem offiziellen Konto des US-Präsidenten verfassen.

Mit dem Wechsel im Weißen Haus erhält die neue US-Regierung auch die Kontrolle über die Social Media-Assets der Obama-Administration. Trump hat somit in Zukunft einen zweiten Twitteraccount, @POTUS, mit aktuell 13,7 Millionen Followern. Dessen Inhalte werden zuvor allerdings auf eine Art Archivkonto, @POTUS44, migriert. Sein privates Konto, @realDonaldTrump, will Donald Trump laut Recode behalten. (red, 20.01.2017)

  • Trump kann künftig gleich über zwei Accounts twittern.
    foto: apa/afp/mandel ngan

    Trump kann künftig gleich über zwei Accounts twittern.

Share if you care.