Galaxy S8: Was Samsungs neues Top-Smartphone bieten soll

20. Jänner 2017, 09:48
50 Postings

Bildschirm soll fast gesamte Vorderseite einnehmen, Heatpipe für Kühlung sorgen – Eventuell doch mit Kopfhörerbuchse

Die Erwartungen an das Galaxy S8 sind groß: Samsungs kommendes Smartphone-Flaggschiff soll das Debakel mit dem nicht ganz freiwillig vom Markt genommenen Note 7 wieder vergessen machen. Mit entsprechend hohem Interesse verfolgt auch die Tech-Community all die Leaks, die Hinweise auf die Hardwareausstattung des Geräts geben, und hier sind in den letzten Tagen wieder einige Informationsschnippsel hinzugekommen.

Display

Das Galaxy S8 soll extrem schmale Ränder aufweisen, wodurch der Bildschirm praktisch die gesamte Vorderseite einnimmt. Darauf weisen gleich mehrere unabhängige Berichte hin. Einerseits wäre da die Hülle eines Drittherstellers, die für das S8 gedacht ist, und oben sowie unten sehr schmale Bezels zeigt. Zudem hat aber auch die Display-Abteilung von Samsung selbst ein Video veröffentlicht, indem ein Smartphone zu sehen ist, das sehr ähnlich schlanke Ränder aufweist.

samsung display

Mehr Platz

Dass in dem Samsung-Video schon direkt das Galaxy S8 zu sehen ist, sollte daraus nicht notwendigerweise geschlossen werden. Allerdings zeigt es auch, wohin die Entwicklung bei dem Unternehmen geht. Samsung könnte den kleinen Bezel dazu nutzen, um bei gleichbleibenden Abmessungen des Smartphones das Display größer zu machen. Zuletzt war denn auch zu hören, dass das kleiner Modell einen 5,7-Zoll-Bildschirm aufweisen soll, während das größere gleich auf ein 6,2-Zoll-Display ausgelegt ist. Daraus folgt zudem, dass das S8 wieder in zwei unterschiedlichen Modellen erhältlich sein wird, ob es dabei erneut eine Ausgabe mit flacher Front geben wird oder Samsung – wie beim Note 7 – ganz auf sein Edge-Design setzt, ist noch unklar.

Home Button

Die Berichte über das Display bestätigen indirekt auch ein anderes Gerücht über das S8: Wird damit doch der klassische Home-Button in Pension geschickt. Wie Samsung künftig die Navigation gestaltet, ist dabei noch nicht ganz klar, eventuell wird ein unter dem Display angesiedelter Knopf genutzt. Auf Software-Buttons, wie sie viele andere Hersteller nutzen, will Samsung hingegen offenbar nicht wechseln.

Ein Displayschutz für das Galaxy S8.

Prozessor und Kühlung

Für die nötige Power wird Samsung wohl wieder zu einem aktuellen Exynos-Chip (im Gespräch ist der Exynos 8895) greifen. Parallel dazu soll es aber auch wieder Ausführungen geben, die stattdessen einen SoC von Qualcomm einsetzen, in dem Fall wäre dies wohl der Snapdragon 835, der den aktuellen Top-Chip des Hardwareherstellers darstellt. Damit dieser ausreichend gekühlt läuft, soll wieder eine Heatpipe zum Einsatz kommen, die dafür da ist, die Wärme des Prozessors abzuführen. Eine ähnliche Konstruktion kam bereits beim Note 7 zum Einsatz.

Kopfhörerstecker

Unklar ist noch, ob Samsung tatsächlich eine der umstrittensten Entscheidungen von Apple nachahmen wird. Hatte es zunächst in zahlreichen Berichten geheißen, dass das S8 ohne klassische Kopfhörerbuchse ausgeliefert werden soll, war zuletzt wieder zu hören, dass doch noch einmal ein Miniklinkenstecker verbaut wird.

Assistent

In Softwarefragen wird vor allem eine große Neuerung erwartet: Das S8 soll einen eigenen digitalen Assistenten namens Bixby mitliefern. Dieser ist ein direkter Nachfolger von Viv, der im Vorjahr von Samsung gekauft wurde. Damit tritt das Unternehmen in direkte Konkurrenz zum Google Assistant oder Amazons Alexa. Bixby soll dabei laut einem aktuellen Bericht von Sammobile mithilfe der Kamera auch Texte erkennen und Objekte identifizieren können, um diese dann etwa anschließend kaufen zu können.

Ein zweites Software-Feature über das in den letzten Monaten berichtet wurde, ist eine Art Desktop-Modus für das Smartphone, wie er von MIcrosofts Continuum bekannt ist. Ob es dazu wirklich kommt, gilt es allerdings noch abzuwarten.

Ablauf

Bleibt die Frage, wann das S8 schlussendlich erhältlich sein wird. Zuletzt war hier von einer Vorstellung im März gefolgt von einem Verkaufsstart im April die Rede. Damit würde das Smartphone deutlich später im Jahr auf den Markt kommen als sein Vorgänger – das Galaxy S7. (red, 20.1.2017)

  • Ein Werbevideo von Samsung Display zeigt, in welche Richtung die Entwicklung für das S8 gehen könnte.
    foto: samsung

    Ein Werbevideo von Samsung Display zeigt, in welche Richtung die Entwicklung für das S8 gehen könnte.

Share if you care.