Italien gibt gestohlene Van-Gogh-Bilder an Amsterdam zurück

20. Jänner 2017, 07:57
posten

Bilder waren 2002 spektakulär aus Museum entwendet worden

Den Haag – Ein Museum in Amsterdam soll zwei Meisterwerke des Malers Vincent van Gogh zurückbekommen, die vor 14 Jahren in einer spektakulären Aktion gestohlen worden waren.

Ein italienischer Richter habe der Rückgabe der beiden Bilder zugestimmt, die im Haus eines Drogenkriminellen in Italien gefunden worden waren, teilte der Direktor des Van-Gogh-Museums, Axel Rueger, am Donnerstag mit. Sie sollen "in naher Zukunft" an ihren angestammten Platz zurückkehren.

Die niederländische Kulturministerin Jet Bussemaker sprach von einer "exzellenten Nachricht". Jeder werde "diese Werke bald wieder im Van-Gogh-Museum genießen können".

Diebe hatten die beiden Bilder im Dezember 2002 gestohlen. Sie waren mit einer Leiter auf das Dach des Amsterdamer Museums geklettert, hatten eine Scheibe eingeschlagen und sich dann in den Ausstellungsraum abgeseilt. Die Suche nach den äußerst wertvollen Werken war jahrelang erfolglos geblieben.

Im September 2016 hatten italienische Ermittler die Bilder dann bei einer Razzia in einem Haus nahe Neapel gefunden, das dem inhaftierten Drogenbaron Raffaele Imperiale gehört. Es handelt sich um die Gemälde "Strand von Scheveningen" von 1882 und "Die Kirche von Nuenen mit Kirchgängern" von 1884/85. (APA, 20.1.2017)

Share if you care.