Japanische Regierung will keinen Rettungsplan für Toshiba

    20. Jänner 2017, 07:37
    posten

    Mischkonzern denkt an Teilverkauf von Halbleitersparte

    Die japanische Regierung erwägt nach eigenen Angaben keinen Rettungsplan für den angeschlagenen Mischkonzern Toshiba. Man verfolge aber die Schritte des Managements eng, sagte Wirtschaftsminister Hiroshige Seko am Freitag. Toshiba steht unter Druck, weil die US-Atomsparte überraschend mit Milliardenlasten zu kämpfen hat.

    Anteile

    Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Kyodo hat das Unternehmen inzwischen mit den Vorbereitungen begonnen, einen Anteil des profitablen Chipgeschäftes zu verkaufen. Interesse hätten die Finanzinvestoren Permira und Bain Capital gezeigt. Ein Toshiba-Sprecher sagte lediglich, man erwäge die Abspaltung und einen Teilverkauf. Auf Einzelheiten ging er nicht ein. (APA, 20.1.2017)

    Link

    Toshiba

    Share if you care.