USA müssen tausende Fotos aus Abu Ghraib veröffentlichen

19. Jänner 2017, 17:47
9 Postings

US-Gericht sieht keine Gefährdung für Militärpersonal im Ausland

Washington/Bagdad – Das US-Verteidigungsministerium muss rund 2000 Fotos veröffentlichen, die den Umgang von US-Soldaten mit Insassen des Gefängnisses Abu Ghraib im Irak zeigen. Das entschied ein US-Gericht in der Nacht auf Donnerstag. Die Freigabe sei zulässig, weil Verteidigungsminister Ashton Carter nicht belegen konnte, dass die Publikation US-Militärpersonal im Ausland gefährde, erklärte Richter Alvin Hellerstein.

Das Urteil ist die Folge eines Rechtsstreits mit der Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union, die 2004 die Freigabe der Fotos verlangt hatte. 2016 waren 198 Fotos misshandelter Gefangener im Irak und Afghanistan veröffentlicht worden, deren Freigabe laut Pentagon nicht die nationale Sicherheit bedrohen würde. Unklar blieb aber, wo genau sie aufgenommen wurden.

2004 hatten Fotos von Folter und sexuellen Misshandlungen in dem Gefängnis westlich von Bagdad für Empörung gesorgt. (red, 19.1.2017)

Share if you care.