Deutscher bei Lawinenabgang in Tirol gestorben

19. Jänner 2017, 15:16
posten

59-Jähriger wurde rund dreieinhalb Meter tief verschüttet

Sölden – Ein Lawinenabgang in Sölden (Bezirk Imst) in Tirol hat am Donnerstag ein Todesopfer gefordert. Dies teilte eine Sprecherin der Polizei der APA mit. Ein 59-jähriger Deutscher war rund dreieinhalb Meter tief verschüttet worden. Obwohl er aufgrund eines Lawinenortungsgerätes von den Einsatzkräften rasch lokalisiert und gefunden werden konnte, überlebte der Mann nicht.

Der Deutsche, der allein unterwegs war, dürfte ersten Informationen der Polizei zufolge das Schneebrett selbst ausgelöst haben. Der Lawinenabgang ereignete sich gegen 11.00 Uhr im Bereich des Rotkogeljochs. (APA, 19.1.2017)

Share if you care.