Spielermangel: Microsoft lässt "Minecraft" für Windows Phone auslaufen

19. Jänner 2017, 14:59
44 Postings

Laut Insidern werde der Konzern keine Updates mehr für die Version herausbringen

Microsoft hat einem Bericht des Branchenportals Windows Central zufolge die Weiterentwicklung des virtuellen Baukastenspiels "Minecraft" für Windows Phone ad acta gelegt. Insidern zufolge werden damit unter Windows Phone 8.1 und Windows Phone 10 künftig keine Updates mehr für das Spiel erscheinen, wenngleich es weiterhin im Windows Store erhältlich bleiben werde. Von der Entwicklungseinstellung nicht davon betroffen sind laut Bericht hingegen Nutzer mit mobilen Geräten, die auf der Vollversion von Windows 10 laufen.

Populär, aber nicht auf Windows Phone

Nach der Milliardenübernahme des Spielhersteller Mojang ist "Minecraft" die mit abstand populärste Gaming-Marke Microsofts. Mit Juni 2016 wurde das Spiel bereits mehr als 100 Millionen Mal auf PC, Konsole und mobilen Geräten verkauft. Dabei ist es auch auf Plattformen wie PlayStation, Wii U, Android und iOS erhältlich, die direkt mit Microsoft-Produkten konkurrieren.

Dass Microsoft die Windows-Phone-Fassung nicht länger mit Updates versorgen wird, sei Windows Central nach wohl der geringen Nachfrage geschuldet. Offenbar sei es nicht wirtschaftlich, weiter in "Minecraft" für Windows Phone zu investieren.

Keine Relevanz mehr?

Gleichzeitig dürfte das Auslaufenlassen des Vorzeigewerks auch die Annahme bestärken, dass Microsoft seine Mobile-Zukunft nicht länger in Windows Phone sieht. Schon Mitte vergangenen Jahres war der Marktanteil von Windows-Phone-Geräten auf klar unter ein Prozent gefallen. (zw, 19.1.2017)

  • Artikelbild
    foto: microsoft
Share if you care.