Toter Linzer lag monatelang unbemerkt in seiner Wohnung

19. Jänner 2017, 11:35
14 Postings

Der 46-Jährige lebte zurückgezogen im Erdgeschoß eines Mehrparteienhauses

Linz – Ein 46-jähriger Linzer dürfte monatelang tot in seiner Wohnung gelegen sein, bis er am Dienstag entdeckt wurde. Die oberösterreichische Polizei bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der "Kronen Zeitung". Die Exekutive ermittelt noch.

Der Mann lebte zurückgezogen im Erdgeschoß eines Mehrparteienhauses. Obwohl sich seine Post bei den Briefkästen stapelte, schöpfte niemand Verdacht, weil man glaubte, er sei im Spital. Zuletzt alarmierte aber doch jemand die Polizei. Diese ließ von der Linzer Berufsfeuerwehr die Wohnungstür öffnen.

Im Badezimmer wurde eine stark verweste Leiche gefunden. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet. Die Identifizierung des Toten war am Donnerstag noch nicht abgeschlossen, die Feststellung der Todesursache gestaltet sich wegen des Zustands der Leiche schwierig. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um die sterblichen Überreste des 46-jährigen Mieters handelt, der Tod im Mai, also vor rund acht Monaten, eingetreten ist und kein Fremdverschulden vorliegt. (APA, 19.1.2017)

Share if you care.