Nintendo Switch: Chat und Matchmaking erfolgen übers Smartphone

19. Jänner 2017, 12:32
83 Postings

Second-Screen-Apps wurden bisher als störend empfunden und deshalb nur selten von Spielern genutzt

Im Laufe des Jahres wird die Nintendo Switch um einen Online-Service bereichert. Ab Herbst soll die Nutzung dann wie bei PlayStation und Xbox kostenpflichtig sein. In einem Interview mit Gamespot hat Reggie Fils-Aime, Präsident von Nintendo of America, nun neue Informationen über den Dienst bekanntgegeben. Demnach soll der Multiplayer-Chat und Matchmaking über eine eigene Smartphone-App erfolgen.

gamespot
Das Interview mit dem Präsident von Nintendo of America, Reggie Fils-Aime.

"Wir glauben, dass die Smartphone-App, die wir als Teil unseres Online-Services entwickeln, ein erforderlicher Part für unser umfassendes Angebot sein wird", sagt Fils-Aime. "Damit könnt ihr den Voice-Chat nutzen, euer Matchmaking handhaben und eure Lobby kreieren. Wir denken außerdem auch, dass das eine sehr elegante Lösung ist. Wenn ihr eure Nintendo Switch unterwegs mitnehmt, […] stellt es manchmal eine Herausforderung dar, das klobige Gamer-Headset herauszukramen." Spieler sollen deshalb den Online-Service direkt über das Smartphone mit den normalen Kopfhörern des Mobilgeräts nutzen können.

wirspielen
Pro & Kontra: Nintendo Switch

Zusätzliche Apps bisher erfolglos

Wie aus Branchenforen herauszulesen ist, stößt diese Lösung bei Spielern bislang allerdings eher auf Skepsis. Vor allem, weil unklar ist, ob die App zwingend notwendig ist, um eine Mehrspieler-Partie zu beginnen. Genauso ist noch nichts darüber bekannt, welche Smartphones unterstützt werden sollen. (rhe, 19.1.2017)

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Manchmal bauen wir Amazon-Links in unsere Artikel ein. Wenn Sie über diese Links ein Produkt erwerben, erhält DER STANDARD eine kleine Kommission von Amazon und Sie helfen uns dabei, unsere journalistische Arbeit zu finanzieren.

Links

Nintendo Switch (Amazon)

Quelle
Gamespot

Nachlese
Nintendo Switch: Kleiner Speicher und Zubehör kommen teuer

Nintendo Switch angespielt: Stärken und Schwächen einer Alleskönnerin

Nintendo Switch: Online-Multiplayer wird kostenpflichtig

Spielkonsole Nintendo Switch vorgestellt: Preis, Datum, Hardware, Games

  • Artikelbild
    foto: zsolt wilhelm
Share if you care.