Schauspieler Joachim Meyerhoff erhielt Carl-Zuckmayer-Medaille

19. Jänner 2017, 10:31
1 Posting

Für Verdienste um die deutsche Sprache geehrt

Mainz – Burg-Schauspieler und Erzähler Joachim Meyerhoff hat für seine Verdienste um die deutsche Sprache die Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz erhalten. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) würdigte den 1967 geborenen Meyerhoff am Donnerstag in Mainz als "einen der begabtesten Schauspieler unserer Zeit" und als "wunderbaren Erzähler".

Der Preis wird seit 1979 am Todestag des rheinhessischen Dichters überreicht und ist die höchste kulturelle Auszeichnung der Ministerpräsidentin. "Carl Zuckmayers Theaterstücke bringen uns mit viel Witz und Ironie zum Lachen und zum Nachdenken zugleich. Genau das zeichnet auch Joachim Meyerhoff aus", sagte Dreyer. Wie Zuckmayer habe Meyerhoff eine Form des Erzählens gefunden, die von Menschenliebe getragen sei, ohne sentimental zu werden. Als Star des deutschsprachigen Theaters habe Meyerhoff mit allen wichtigen Regisseuren und allen großen Häusern gearbeitet, sagte Dreyer. Daneben verarbeite er sein Leben zu Romanen, die ein breites Publikum begeisterten.

Der Preisträger erhält neben der Medaille aus Bronze auch ein 30-Liter-Fass mit Nackenheimer Wein. Diesen soll der in dem Ort geborene Schriftsteller Zuckmayer (1896-1977) sehr geschätzt haben. Im vergangenen Jahr war Element-of-Crime-Sänger Sven Regener ausgezeichnet worden. (APA, 19.1.2017)

Share if you care.