Lunacek bleibt Vizepräsidentin des Europaparlaments

18. Jänner 2017, 17:52
100 Postings

Die grüne Abgeordnete wurde zur Stellvertreterin des neuen Präsidenten Tajani gewählt

Die grüne EU-Abgeordnete Ulrike Lunacek bleibt bis zu der nächsten Europawahl im Frühjahr 2019 Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, als eine von 14 Stellvertretern des neuen Präsidenten Antonio Tajani (EVP), der Dienstagabend zum Nachfolger von Martin Schulz gewählt wurde. Lunacek bekam mit 441 Stimmen sehr breite Unterstützung. Erste Vizepräsidentin wurde die Irin Maired McGuinness, wie Tajani eine Christdemokratin.

Die EVP stellt nun vier Vizepräsidenten, die Sozialdemokraten fünf, die Liberalen haben zwei, die Konservativen, die Linksfraktion und die Grünen jeweils einen. An den politischen Kräfteverhältnissen hat sich also an der Spitze trotz des Bruchs der großen Koalition von EVP und S&D nichts geändert. Die Neuverteilung aller Spitzenposten zur Hälfte der Legislaturperiode hat im EU-Parlament Tradition.

Bei den Vorsitzenden der wichtigsten Ausschüsse ändert sich praktisch nichts. Bemerkenswert ist jedoch, dass der Deutsche Elmar Brok (EVP), einer der erfahrensten EU-Abgeordneten, den Vorsitz im Außenpolitischen Ausschuss an seinen Landsmann David McAllister abgibt. (Thomas Mayer aus Straßburg, 19.1.2017)

Share if you care.