Android Wear 2.0 kommt mit eigenen Google-Uhren am 9. Februar

18. Jänner 2017, 13:55
6 Postings

Zwei Smartwatches in Kooperation mit LG entwickelt – Größeres Modell mit Support für Android Pay

Auch wenn längst nicht mehr alle Hardwarehersteller von der Zukunft der Produktkategorie Smartwatch überzeugt sind, versucht Google diese weiter voranzutreiben. Mit Android Wear 2.0 ist dabei schon seit geraumer Zeit eine neue Betriebssystemgeneration in Entwicklung, und diese steht nun offenbar kurz vor ihrer Veröffentlichung.

Software und Hardware

Bereits am 9. Februar soll Android Wear 2.0 offiziell freigegeben und an einen Teil der bestehenden Android-Wear-Geräte ausgeliefert werden, berichtet Venturebeat. Doch die neue Softwareversion soll auch gleich mit frischer Hardware einhergehen: Google selbst, soll zwei eigene Smartwatches zu diesem Termin vorstellen, heißt es in dem Artikel. Die Hardwareherstellung habe dabei LG übernommen, während sich Google alleine um die Software kümmert. Das Verhältnis entspreche also in etwa dem alten Nexus-Programm bei Smartphones.

Sport und Style

Zur Hardwareausstattung hat Venturebeat ebenfalls einige Informationen zu bieten. So werde es ein großes, sportliches Modell geben, das 14,2 Millimeter dick sein soll – passenderweise "Watch Sport" benannt. Dazu gesellt sich noch die "Watch Style", die mit 10,8 Millimeter deutlich schlanker ausfällt. Auch bei der restlichen Ausstattung gibt es deutliche Unterschiede: Die Sport-Ausgabe weist einen 1,38 Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 480 x 480 Pixel auf, während die Style 1,2 Zoll durchmisst und mit 360 x 360 Pixel auskommt.

In Fragen RAM ist die Sport mit 768 MB ebenfalls stärker ausgestattet als die Style-Ausgabe (512 MB). Und auch der Akku unterscheidet sich nachhaltig (430 vs. 240 mAh). Beide Uhren sollen mit WLAN und Bluetooth ausgestattet sein, die Sport-Version bringt zusätzlich 3G/LTE-Unterstützung, GPS sowie NFC, womit auch schon die Notwendigkeit für den größeren Akku erklärt wäre. Der NFC-Support soll auch für Bezahlvorgänge genutzt werden,

Google Assistant

Eine Neuerung sollen beide Smartwatches auch bei der Navigation bieten: Eine digitale Krone, wie sie von der Apple Watch her bekannt ist. Dazu sollen die Google-Uhren auch mit dem Google Assistant ausgestattet sein, wie er von den Pixel-Smartphones oder auch dem vernetzten Lautsprecher Google Home her bekannt ist.

Offen bleibt bei Google wie immer, in welchen Ländern die beiden Smartwatches schlussendlich verfügbar sein werden. Auch Informationen zum Preis gibt es bisher noch nicht. (apo, 18.1.2017)

    Share if you care.