Südkoreas Militär nutzte Spielvideos zur Bewerbung neuer Kampfjets

18. Jänner 2017, 13:25
14 Postings

Videoclip kostete 38.000 Euro an Steuergeldern und wird nun nicht mehr verwendet

Das südkoreanische Militär hat für einen Videoclip zur Bewerbung eines neuen Programms zur Entwicklung von Kampfjets Aufnahmen aus den Videospielen "Battlefield 3" und "Ace Combat: Assault Horizon" verwendet. Es handelt sich zwar nur um zehn Sekunden des zehn-minutigen Videos, doch einerseits wurden die Spielmitschnitte unautorisiert eingesetzt und andererseits zeigen sie nicht wie versprochen die Leistung des Flugzeugs, berichtet die Korean Times.

bemil 군사세계
Besagte Stelle mit den Spielmitschnitten finden Sie ab Minute 6:53.

Teures Schnitzer

Die verantwortlich Entwicklungsabetilung des Verteidigungsministeriums gestand den Fehler ein und erklärte, das Video nicht weiter zu verwenden. Die Behörde sieht die Schuld allerdings bei der Produktionsfirma, die das Video für rund 38.000 Euro an Steuergeldern anfertigte. Man habe der Firma zwar das Skript für das Video übermittelt, aber nicht das besagt Videomaterial zu den Spielen. Sollte der Fall vor Gericht landen, werde man trotzdem die Verantwortung übernehmen. (zw, 18.1.2017)

  • Artikelbild
    foto: bandai namco
    Share if you care.