Deutschland und Italien wollen bei Digitalisierung enger kooperieren

    18. Jänner 2017, 12:10
    1 Posting

    Deutscher Wirtschaftsminister will EU-Fonds stärker nutzen

    Deutschland und Italien wollen die Digitalisierung ihrer Wirtschaft vorantreiben. "Deutschland und Italien sind gemessen am Produktionswert die beiden größten Industrienationen in Europa. Das soll auch im digitalen Zeitalter so bleiben", sagte der deutsche Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel bei einer deutsch-italienischen Wirtschaftskonferenz am Mittwoch in Berlin.

    An der Tagung nahm auch Gabriels italienischer Amtskollege Carlo Calenda teil. Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) und die europäischen Strukturfonds sollten intensiver genutzt werden, um Investitionen nicht zuletzt im Digitalbereich zu stärken, forderte Gabriel.

    Gemeinsame Eckpunkte

    Deutschland und Italien wollten für den digitalen Wandel in der Industrie vor allem in den Bereichen Standardisierung, Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Qualifizierung von Arbeitnehmern enger zusammenarbeiten. Hierzu habe man gemeinsame Eckpunkte vereinbart.

    Bei der Konferenz wurden auch die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Italiens Regierungschef Paolo Gentiloni erwartet. (APA, 18.1.2017)

    Link

    EFSI

    Share if you care.